Autor: Marco

Video: Wie Sie Ihre E-Mail-Liste verdoppeln

Heute möchte ich Ihnen eine einzigartige Technik vorstellen. Mit dieser Technik können Sie die Zahl der Personen verdoppeln, die über ihr E-Mail-Marketing zum Besuch Ihrer Website veranlasst werden. Das Interessante an ihr ist, dass sie auch dann wirkt, wenn es Ihnen nicht gelingt, die Zahl der Abonnenten in Ihrer E-Mail-Liste zu erhöhen. Wir nutzen zur Verdoppelung unserer Besucherzahlen zwei sehr effektive Features des E-Mail-Marketing-Dienstleisters Klick-Tipp, nämlich Splittesting und die gezielte Segmentierung nach Empfängern, die einen vorhergehenden Newsletter nicht geöffnet haben. Bitte klicken Sie auf den Play-Button, um das Video abzuspielen: Nehmen wir an, Sie erreichen bei einem Newsletter, den Sie an Ihre Zielgruppe versenden, im Durchschnitt eine Öffnungsrate von 25 Prozent und eine Klickrate von 50 Prozent. Bei einem Newsletter an 2000 Empfänger würden also 500 Empfänger Ihre E-Mail öffnen und 250 den darin enthaltenen Link anklicken. Das ist kein berauschendes Ergebnis. Nur 250 von 2000 Empfängern nehmen das Angebot in Augenschein, auf das Sie mit Ihrem Newsletter aufmerksam machen möchten! Bei Klick-Tipp können Sie zunächst einen Splittest-Newsletter an einen kleinen, ausgewählten Kreis Ihrer Adressaten …

Videokurs: E-Mail-Liste mit Facebook aufbauen

Wenn Sie in Ihrem Online-Marketing nicht den Schwerpunkt darauf legen, eine E-Mail-Liste aufzubauen, dann dürfte es heutzutage alles andere als leicht sein, über das Internet neue Kunden zu akquirieren. E-Mail-Marketing ist ein fantastisches Werkzeug, mit dem Sie Ihr Unternehmen und Ihre Angebote vorstellen und zu Ihren Interessenten und Kunden eine vertrauensvolle Beziehung aufbauen können. Die meisten E-Mail-Marketing-Anwender versuchen, neue Interessenten mit Anmeldeformularen für ihren Newsletter zu gewinnen. Allerdings sind herkömmliche Anmeldeformulare in der heutigen Zeit nicht mehr effektiv. Das hat im Wesentlichen drei Gründe. Erstens müssen Ihre Besucher ihre E-Mail-Adresse korrekt in das Anmeldeformular eintippen. Sie mögen es kaum glauben, aber ein signifikanter Teil der Internet-User erfüllt diese Anforderung nicht. Gleich werden Sie lernen, wie Sie Ihren Besuchern die Eingabe ihrer E-Mail-Adresse in ein Newsletter-Anmeldeformular ersparen können. Lesen Sie weiter … Zweitens befürchten viele Internet-User angesichts des ständig steigenden Spam-Aufkommens, dass ihre E-Mail-Adresse für Spamming missbraucht werden könnte. Aus diesem Grund tragen nur noch sehr wenige Menschen ihre persönliche E-Mail-Adresse in ein Newsletter-Anmeldeformular ein. Das gilt insbesondere für Websites, die ihnen noch nicht hinreichend vertraut …

3 Gründe für den Einsatz von E-Mail-Marketing

3 Gründe für den Einsatz von E-Mail-Marketing

Ralf Schmitz ist ein erfolgreicher Internet-Unternehmer. Im Lauf der fünftägigen Markteinführungsphase seines Online-Coachings erzielte er einen Umsatz von sage und schreibe 218.865 Euro. Wenn Sie wissen wollen, wie er dieses schier unglaubliche Resultat erreicht hat, dann klicken Sie auf den Play-Button, um das folgende Lehrvideo abzuspielen: [responsive_video type=’youtube’ hide_related=’1′ hide_logo=’1′ hide_controls=’0′ hide_title=’0′ hide_fullscreen=’0′ autoplay=’0′]https://www.youtube.com/watch?v=8g16KdSRGUw[/responsive_video]   Wie Ralf Schmitz in dem Interview mit Mario Wolosz (dem Gründer des E-Mail-Marketing-Dienstleisters Klick-Tipp) herausarbeitet, war professionelles E-Mail-Marketing der wichtigste Erfolgsfaktor. Nur damit konnte er in der Markteinführungsphase die notwendigen Besucherströme auf seine Webseite lenken – am umsatzstärksten Tag kam die satte Zahl von mehr als 22.000 (!) Interessenten. Derart hohe Besucherzahlen mit traditionellen Methoden wie Suchmaschinenoptimierung erreichen zu wollen, ist absolut illusorisch. Ich schließe mich der Meinung von Ralf Schmitz an, dass man heutzutage über das Internet neue Kunden auf effektive Weise nur noch durch professionelles E-Mail-Marketing gewinnen kann. Ralf Schmitz nutzt – wie viele andere erfolgreiche Unternehmer auch – professionelles E-Mail-Marketing von Klick-Tipp. Besonders gefallen ihm die integrierten Marketing-Features wie Splittesting und Segmentierung sowie das User-Whitelisting. Letzteres sorgt …

Strand von Chaung Tha, Myanmar

Als wir die Busreise in Yangon planten, war eines der ersten Wünsche von uns allen ein Strandaufenthalt von mindestens 3 Tagen zum Entspannen. Es gab zwei mögliche Strände zur Auswahl. Der bei ausländischen Touristen sehr beliebte Ngwe Saung Strand und Chaung Thar an dem sich eher die einheimische Bevölkerung traf. Wir entschieden uns für die authentische Variante. Zum Glück fiel unser Aufenthalt in die Zeit der Jahreswende, denn der einzige Ort an dem in ganz Myanmar Feuerwerk erlaubt ist, sind die Strände des Landes. Das liegt vor allem an der Bauweise der Häuser, die zum großen Teil aus brennbaren Materialien wie Holz, Bambus und trockenen Baumblättern bestehen. Es war wirklich ein Ort der Erholung. Wir wohnten in einem Strandhaus, was eines von vielen war, die sich zu einer kleinen Siedlung formierten. Tagsüber erkundeten wir den Strand und die Restaurants, nachts durften wir als Gäste an den vielen Strandfeuern und den kleinen Treffen um diese Lagerfeuer teilnehmen. Besonders interessant war die Lichtstimmung bei Sonnenuntergang. Chaung Thar, das Dorf Ein Ausflug zum nahegelegenen Markt hat uns weitergeführt und schließlich in …

Ballonfahrt über Bagan in Myanmar

[thrive_text_block color=”blue” headline=”Bagan“] ist eine historische Königsstadt in Myanmar mit über zweitausend erhaltenen Sakralgebäuden aus Ziegelstein. Der aus Tempeln bestandene Bereich erstreckt sich über ca. 36 km² in einer versteppten Landschaft und bildet eine der größten archäologischen Stätten Südostasiens. Bagan liegt in der heutigen Mandalay-Division, 155 km südwestlich der Stadt Mandalay am Ostufer des Irrawaddy, auf halbem Weg zwischen dessen Quelle und der Mündung in den indischen Ozean und ist heute eines der wichtigsten touristischsten Ziele in Myanmar. Quelle: Wikipedia [/thrive_text_block] Genau einen Tag vor Weihnachten am 23.12.2011 wurden wir um 4:00 Uhr morgens mit einem klapprigen Bus, in dem schon einige Touristen saßen, abgeholt und über holprige Pisten ins dunkel der Nacht gefahren bis wir in einem Stadion zusammen mit 6 weiteren Bussen stoppten. Da wir die Ballonfahrt nicht von Deutschland aus gebucht hatten, war bis zum Abend vorher nicht klar ob wir überhaupt mitfliegen (mitfahren) durften. Das ist im Übrigen ein weiterer Vorteil, wenn man einen privaten Fahrer wie Tuppi hat, der sich wirklich hinter die Organisation der Ballonfahrt geklemmt hat. Er schaffte …

Mandalay und die U-Bein-Brücke in Myanmar

Mandalay Eine Großstadt wie sie im Buche steht. Quirlig & Aufregend. Wir kommen abends an und da wir lange Zeit nicht in einer Stadt waren, sind wir direkt in den nächsten Pup um mal wieder ein entspanntes Bier zu trinken und eine Nudelsuppe zu essen. Am Nachbartisch sitzen zufällig deutsche Touristen, ein Pärchen aus Sachsen Che und Diana, mit denen wir schnell ins Gespräch kommen und denen wir noch zweimal auf unserer Reise begegnen sollten. Myanmar ist aus touristischer Sicht eben doch nicht so groß wie angenommen 😉 [thrive_text_block color=”blue” headline=””]Mandalay ist eine Stadt im Zentrum von Myanmar (Birma) an einer Biegung des Irawadi-Flusses. Mit knapp 1,6 Million Einwohnern ist Mandalay nach Rangun die zweitgrößte Stadt des Landes. Mandalay besitzt einen internationalen Flughafen, den Mandalay International Airport. Verbindungen nach Rangun bestehen per Straße, Eisenbahn und Schiff. Quelle: Wikipedia[/thrive_text_block] Am nächsten Morgen machen wir einen Ausflug mit dem Boot. Wir fahren zum Mingun-Tempel der direkt am Irrawaddy liegt. Natürlich heißt es wieder Schuhe ausziehen, obwohl es nicht gerade sauber ist. Oben begegnen wir einer Militäreinheit, die ebenfalls …

Eine Reise zum Inle-See in Myanmar

Auf dem Inle-See kannst Du sehen wie anpassungsfähig Menschen sind. Sie leben auf dem Wasser. Bauen ihre Häuser darauf, pflanzen Obst und Gemüse an, treiben Handel und wohnen in schwimmenden Hütten. Neben den unvergesslichen Eindrücken der “Zirkus-Fischer”, die mit einem Bein auf dem Boot stehen und mit dem anderen Bein rudern, damit sie die Hände für ihre Netze frei haben, durften wir hier allerlei Handwerkskunst erleben. [thrive_text_block color=”blue” headline=””]Innerhalb des Sees und am Seeufer gibt es insgesamt 17 Dörfer, die überwiegend von Intha bewohnt sind. Die Häuser sind auf Pfählen gebaut. Insgesamt wohnen hier 70.000 Menschen. Die Bevölkerung baut Gemüse, Früchte und Blumen an. Viele der Kulturen werden auf schwimmenden Feldern bestellt. Basis dieser schwimmenden Felder ist eine sehr fruchtbare feste Masse bestehend aus Sumpf, Erde und Wasserhyazinthen, die mittels Bambuspfählen am Seeboden befestigt sind. Die Fortbewegung in den schmalen Kanälen der Ortschaften, auf den Feldern sowie in Ufernähe erfolgt in schmalen Kanus. Quelle: Wikipedia[/thrive_text_block] Hier war auch der Ort an dem wir unsere Andenken gekauft haben. Es sind zwei Holzfiguren, die einen Hundekörper mit Drachenkopf …

Die Bus Reise durch Myanmar beginnt

Am nächsten Morgen ging es dann endlich richtig los. Wir verstauen unsere Rucksäcke im Kleinbus von Tuppi, machten es uns bequem und genossen die erste Fahrt auf einer erstaunlich gut ausgebauten und fast völlig freien Autobahn. Wie sich später herausstellte war das aber die einzige Autobahn im gesamten Land und wir waren mehr als einmal froh, dass der Kleinbus eine gute Polsterung hatte. Schon nach wenigen Kilometern zeigte sich ein weiterer Vorteil gegenüber öffentlichen Bussen. Durch die Wärme tranken wir sehr viel Wasser, was entsprechend oft dazu führte anhalten zu müssen um das Wasser wieder loszuwerden. Tuppi stoppte natürlich immer wunschgemäß und wartete geduldig auf die Weiterfahrt. Thanaka – das birmanische Make-up Thanaka ist eine gelblich-weiße Paste aus einer fein geriebenen Baumrinde. In Myanmar wird sie von Kindern und Frauen in jedem Alter in das Gesicht gestrichen und wird salopp als birmanisches Make-up bezeichnet. [thrive_text_block color=”blue” headline=””]Die Thanakapaste wird von Jung und Alt als natürliche Kosmetik benutzt. Sie verleiht dem Gesicht ein frisches, jugendliches Aussehen, schützt gegen die UV-Strahlung der Sonne und wirkt kühlend. Zudem hat sie …

Ballonfahrt über Bagan

Ankunft in Myanmar, Yangon

Myanmar war eine der schönsten Reisen, die wir je erleben durften. Das Land ist ein visuelles Highlight. Es gibt für Fotografen keine Pause. Überall gibt es etwas zu sehen, zu staunen und zum Träumen! Reisebericht Myanmar Mitte Dezember 2011 machten wir uns gemeinsam mit Ulli aus Frankfurt auf nach Myanmar. Myanmar, was früher den Namen Burma oder Birma trug ist ein in Deutschland noch recht unbekanntes Land, da es jahrzehntelang von einer Regierung geführt wurde, die hierzulande sehr unbeliebt war. Viele Sanktionen mit den “entwickelten Ländern” haben in dieser Zeit dafür gesorgt, das Myanmar ein sehr ursprüngliches, aus unserer Sicht unberührtes Land blieb. Da es zum Zeitpunkt unserer Reise noch keinen Direktflug in das südostasiatische “Land der tausend Pagoden” gab, haben wir uns für einen Zwischenstopp in Bangkok entschieden. Einen Abend und eine Nacht konnten wir uns etwas akklimatisieren, was den Einstieg für 3 Wochen Urlaub in einer sehr warmen und schwülen Region etwas erleichterte.   [thrive_text_block color=”blue” headline=”Tipp gegen Verdauungsprobleme im Ausland:”] Wenn Du in einem fernen Land ankommst, dann besorge Dir sofort 1-2 Joghurts im Supermarkt. …