• Home  / 
  • Reisen
  •  /  Russland – Moskau – Liebesbäume, Tretjakowskaja und großes Theater

Russland – Moskau – Liebesbäume, Tretjakowskaja und großes Theater

By Peggy / 8. Juli 2015

Vom roten Platz aus über den Fluss Moskwa läuft man südlich über die Brücke Luzhkov Most. Über die Insel in der Moskwa. Auf der Brücke und an der Seite jede Menge Stahl – Bäumchen, von weitem sehen diese sehr bunt aus. Wenn man näher kommt jedoch, sieht man, dass diese Bäumchen voll hängen mit Liebeschlösschen (дорогой запереть). Und Zack, schon sieht man das erste Brautpaar. Ein beliebter Ort von Hochzeitspaaren und Verliebten. Das Pärchen lässt ein Schloss mit einer Gravur versehen, bringt es an einen Ort an und wirft den Schlüssel dann ins Wasser. In dem Fall in die Moskwa. In Köln an der Rheinbrücke hängt auch alles voll, mittlerweile wird jede erdenkliche Stelle genutzt.

Weiter geht es in Richtung Tretjakow-Galerie (auf Russisch Госуда́рственная Третьяко́вская галере́я). Das russische Kunstmuseum. Oder wie es die Russen liebevoll nennen Tretjakowka (Третьяковка). Es befindet sich im historischen Stadtteil  Samoskworetschje in der Lawruschinski-Gasse. Eine U-Bahn Station ist auch in der Nähe, die Tretjakowskaja. Wie soll sie auch anders heißen.

Der Eintritt ist verschieden, die Russen bezahlen etwas weniger als “Ausländer”. Wenn man des russischen Mächtig ist, finden sich auch Wege als Russe durchzugehen..Oder man hat eine Marina dabei.

Wir haben nicht alle der 140.000 verschiedenen Bilder, Skulpturen und Graphiken ansehen können, dafür ist es einfach zu groß und irgendwann tun die Füsse weh. Aber im Erdgeschoss gibt es ein Cafe. Der Kuchen und Cafe dort sind echt gut.

Um die Ecke stehen lustige Figuren, hier 4 davon

Etwa 800 m nördlich vom roten Platz befindet sich das Bolschoi Theater (auf Russisch Большой театр, das heißt übersetzt großes Theater, Geburtstag hatte es am 28. März 1776).

russia-moscow-Большой-театр-bolschoi-100-rubel-рубль

bolschoi

1800 Sitzplätze gibt es hier und ca. 900 Schauspieler, Musiker, Tänzer und Sänger. Es liegt am Theatre Square 1.

Übrigens, habt ihr gewusst, dass auf dem 100 Rubel Schein das Bolschoi Theater abgebildet ist?

Es sieht architektonisch toll aus, aber darin waren wir leider nicht. Für eine Führung die in Russisch oder Englisch stattfinden, muss man sich ein paar Tage vorher anmelden, oder man hat Eintrittskarten für tolle Aufführungen natürlich. Diese sind jedoch weit im voraus ausverkauft. Vor dem Theater jedoch gibt es die Möglichkeit, überteuerte Karten zu kaufen.

Tipp für Moskau:

Ihr möchtet eine sympathische, deutschsprachige Stadtführerin in Moskau buchen, dann kontaktiert Marina unter mkolmogorova@yahoo.de