Reisen
Kommentare 4

Das musst du unbedingt über Beduinen wissen

dahab-explore-travel-travelphotography-reisefreiheit-eu

Keine Angst vor arabischen Ländern

Dahab liegt auf der Sinai Halbinsel, gehört zu Ägypten und befindet sich ca. 100 km nördlich von Sharm-el-Sheik direkt gegenüber von Saudi-Arabien.dahab-sinai-halbinsel-blue-hole Die meisten die wir kennen haben tatsächlich noch nie von Dahab gehört. Dabei gehört Dahab wie wir finden auf jede to do Liste der muss-man-mal-gewesen-sein Plätze dieser Welt. Jeder kennt Sharm-el-Sheik, dabei gibt es so viel mehr zu sehen. Und Dahab ist lediglich 3 Flugstunden von Deutschland entfernt. Dahab hat ein phantastisches Klima, es gibt 2-3 Regentage im Jahr, ok vielleicht manchmal auch 5. Angenehme Temperaturen von September bis April zwischen 22 und 30 Grad, im Hochsommer deutlich mehr, aber es geht immer ein schöner Wind. Das ist Grund Nummer 2, wenn du ein begeisterter Kitesurfer bist, dann bist du dort genau richtig. Und falls du es noch nicht bist, aber gerne werden möchtest, dann kannst du es ganz in der Nähe ganz einfach lernen, in der Blue Lagoon (ca. 40 min nördlich von Dahab). Dort gibt es ideale Bedingungen, wenn du Kitesurfen lernen möchtest. Weil die türkisblaue Lagune nicht tief ist und dort herrschen perfekte Windbedingungen das ganze Jahr. Das Land dort gehört Hameed und seiner Familie, einem Beduinenvolk.

Wer lebt denn eigentlich in diesem Dahab?

In Dahab leben fast ausschliesslich Beduinen. Beduinen sind ein Nomadenvolk, die irgendwann in Dahab hängen geblieben sind. Wer kann es ihnen verübeln? Beduinen sind anders als ich nenne es mal herkömmliche Ägypter. Einfach anders. Wahnsinnig freundlich, und in Dahab wirst du als Frau nicht schief angeschaut, wenn du nicht entsprechend gekleidet bist. Du kannst als Frau sogar nachts alleine durch die Strassen laufen. Ausserdem versucht hier nicht jeder Händler dich davon zu überzeugen, seine Ware zu kaufen. Ein Nein Danke reicht hier völlig aus und zum Teetrinken wirst du hier auch nicht eingeladen. Das ist in den meisten arabischen Ländern ja schon der halbe Kauf. Es leben auch eine ganze Menge zugezogener, dort hängengebliebener Touristen.

Und wer noch so?

Unser Grund nach Dahab zu kommen, war ein Camp. Das Camp mit insgesamt fast 30 megainspirierenden und phantastischen Menschen hat im wunderschönen  CoWorkspace vor Ort stattgefunden. Mira,dahab-explore-travel-travelphotography-reisefreiheit-eu-36 die Gründerin des Coworkspace, ist vor Jahren da hängen geblieben. Ein wirklich magischer Ort zum arbeiten und die wertvolle Lebenszeit auf diesem Planeten zu geniessen. Seit November 2017 ist es sogar möglich, bei Mira mit Bitcoin zu bezahlen. Wenn du mehr wissen willst, was ist Bitcoin, warum wird sich Bitcoin in Zukunft durchsetzen und wie auch du davon profitieren kannst, dann schau dir unseren kostenfreien Kurs an. Hier gehen wir auch nochmal auf die Grundlagen des Geldes ein, man muss die Hintergründe verstehen, um zu verstehen, dass es sich hier um ein völlig neues Finanzsystem handelt, von dem alle profitieren und nicht nur die Banken in der alten Fiat-Geld-Welt. Wer einmal in Dahab war, der kommt garantiert wieder.

Echt? Arbeiten in Dahab

Oben habe ich ja geschrieben, dass der Ort sich auch phantastisch zum Arbeiten eignet. Ganz besonders, wenn du gerade darüber nachdenkst, ein Buch zu schreiben. Dafür lohnt es sich, sich in eines der wunderschönen Cafes zu setzen oder du gehst in den Coworkspace. Du fragst dich gerade was ein Coworkspace ist? Ein Coworkspace ist nichts anderes als ein Ort, an dem sich Menschen treffen, die Online bzw. Remote arbeiten aber dies nicht unbedingt an einem festen Ort oder Büro tun wollen. Es gibt mittlerweile überall auf der Welt diverse Coworkspaces. Dort kann man sich meist tageweise, wochen- oder monatsweise einmieten.

Wie ich ja oben schon geschrieben habe, findest du in Dahab ideale Bedingungen zum Kiten, Surfen und auch zum Tauchen. Im März 2018 findet ein Kitesurfcamp statt. Wenn du also schon immer mal mit dem Gedanken gespielt hast, einfach und in einer malerischen Gegend Kitesurfen zu erlernen, dann ist das genau der richtige Ort für dich. Wenn du schon mal da bist, dann musst du auch unbedingt einen Ausflug machen zum Blue Hole, eines von 3 “Meereslöchern” im Meer welches 100 Meter in die Tiefe geht. Hier trainieren unter anderem die Apnoetaucher. Hier kannst du Dori, Nemo und Manfred live sehen beim Schnorcheln oder Tauchen.

Wie ist das denn jetzt mit dieser Sicherheit in Dahab?

Wir können aus Erfahrung sagen, es gab bislang kein arabisches Fleckchen Erde, wo wir uns so sicher gefühlt haben wie in Dahab. Sei es als Frau alleine auf der Strasse unterwegs zu sein oder aber auch was das sonst so nervige Verkaufen von Händlern in anderen arabischen Ländern angeht. Dahab ist nicht Hurghada. Die Dahabianer sind einfach unfassbar freundliche Menschen, die im Hier und Jetzt leben.

Sehenswertes um Dahab herum und Aktivitäten:

  • White and Coloured Canyon
  • Blue Hole
  • Blue Lagoon
  • Kitesurfen
  • Tauchen und Schnorcheln
  • Camel- oder Pferde reiten
  • Quadtour durch die Wüste
  • Waditour (Wadi bedeutet ausgetrocknetes Flussbett)
  • Karaoke
  • Wasserpfeife in einem der tollen Bars und Restaurants geniessen

Hier noch ein paar Tips, wie du günstig nach Dahab kommst:

Fluglinie: die günstigste Variante ist zur Zeit bis nach Eilat zu fliegen (das ist ganz im Süden Israels). Ryanair fliegt Eilat an (Stand Dezember 2017, bitte vorher nochmal checken). Von Eilat kannst du einen Bus oder ein Taxi nehmen, Kostenpunkt ca. 6€ für ein Taxi, wenn du dir das Taxi noch mit mehreren teilst, dann wirds natürlich günstiger. Von Eilat aus musst du für die Fahrt nach Dahab ca. 2 Stunden einkalkulieren.

Oder Flüge bis Sharm-el-Sheik, entweder über Istanbul oder auch einen Direktflug. Achte aber darauf, dass du nicht über Kairo fliegst. Ein wichtiger Hinweis: in Kairo gibt es keine Transit Zone, das heißt, du befindest dich direkt draussen, auch wenn du nur umsteigen musst. Möchtest du dann weiterfliegen nach Dahab bzw. auf die Sinai Halbinsel, MUSST du ein Visa in höhe von 25€ kaufen (geht nur Bar). Wenn du kürzer als 15 Tage auf der Sinai Halbinsel bist, benötigst du nämlich kein Visum! Von Sharm-el-Sheick dauert die Fahrt nur knapp eine Stunde.

4 Kommentare

  1. Wolfgang sagt

    Ein schönes Reiseziel und nutzvolle Erklärungen, liebe Peggy.
    Ich zeige Deinen Artikel gerade meiner Frau. Brauche Argumente um sie gleichermaßen zu interessieren und zu beruhigen: Ende Februar will ich – etwas weiter nördlich – von Eilat aus auf den Israel National trail gehen.
    Herzliche Grüße Wolfgang

    • Hallo Wolfgang, vielen lieben Dank. Ich habe den Artikel bezüglich der Sicherheitsaspekte gerade nochmal überarbeitet, aber ja unbedingt. Eilat soll auch wunderschön sein, das ist auch noch ein Ziel von uns. Wenn ihr Interesse habt an einem Kitecamp, habt ihr jetzt sogar die Möglichkeit Tickets zu gewinnen über die liebe Mira vom Coworkspace https://www.facebook.com/events/160786578040891/
      Viel Glück!
      Herzliche Grüße Peggy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.