Reisen
Schreibe einen Kommentar

Investieren in Georgien

investieren in georgien

Auswanderung und neue Chancen

Wir sind auf dem Weg in unsere neue Heimat, auf unserem Auswandererflug. Wir wandern nach Zypern aus. Ja, du hast richtig gelesen, Zypern. Ich schreibe das nur, damit du weißt, wie wir auf Georgien gekommen sind.

Ich bin so aufgeregt, weil wir auf dem Weg in unseren neuen Lebensabschnitt sind. Mit einem kleinem Zwischenstop im kalten Sofia. Der Abschied aus Deutschland war doch härter als gedacht, das wird mir jetzt erst richtig bewusst. Gleichzeitig freue ich mich auf das neue, was da kommt. Keine Veränderung bedeutet Stillstand.

Wie kommt man auf Georgien?

Der Flieger hebt ab und nach einer Weile entdecke ich eines dieser Hefte, die immer im Flieger am Sitz des Vordermannes stecken. Ich schnappe mir das Heft, um mich etwas abzulenken. Etwas gelangweilt blättere ich das Heftchen durch. Es erscheint eine Seite, die gar nicht weiter nach Aufmerksamkeit schrie. Ich blättere weiter. Aber da wir Immobilien lieben, blätterte ich doch nochmal zurück, irgendetwas hatte meine Aufmerksamkeit geweckt. Ich las den Text, einmal, zweimal, dreimal und schaute auf den Preis, welcher in Dollar angegeben war.

Abgebildet war ein nagelneues Hochhaus, mit viel Glas und offensichtlich tollen Wohnungen. Batumi stand da, wo bitte ist denn Batumi? Georgien. Aha, klingt gut, bislang hatte ich nur positives aus Georgien gehört. Batumi liegt ca 20 km entfernt der türkischen Grenze am schwarzen Meer zwischen der Türkei, Aserbaidschan, Armenien und Russland. Zwischen Ost und West. Hm? Eine Wohnung in den nagelneuen Tower sollte nur 15.000 $ kosten?

Da müssen wir hin

Das klang so verrückt, das ich es kaum glauben konnte. Gleichzeitig dachte ich, wenn das in einem nagelneuen Hochhaus nur 15.000 $ kosten sollte, wie günstig sollten denn bitte die Preise für Bestandsimmobilien sein? Und so kam es, dass wir ein paar Monate später nach Georgien gereist sind. Einerseits um das Land zu bereisen und ein Bankkonto in Georgien zu eröffnen, was wir bereits schon getan haben und um uns hier mal nach Immobilien umzusehen.

Wie einfach eine Bankkontoeröffnung hier in Georgien ist, das habe ich hier schon geschrieben. Und zur Immobilie, tatsächlich haben wir bereits in Batumi investiert und ein kleines Apartment gekauft, wenn dich das interessiert dann findest du hier mehr Infos wie man in Batumi Immobilien kauft.

Wein und andere Köstlichkeiten

Aber wir haben uns gleichzeitig in dieses Land hier verliebt. Es ist Abwechslungsreich, ungewohnt unkompliziert unbürokratisch, hier entstand der Wein und das schmeckt man, Georgien hat ausserdem eine phantastische und abwechslungsreiche Küche und in nur knapp 4 Stunden kommt man von Deutschland mit dem Flieger nach Georgien schon ab 48€ mit einem Direktflug mit Wizzair beispielsweise.

Ich habe eine Webseite gefunden, da kann man ganz easy schauen, wie man am günstigsten von Ort zu Ort kommt. 

Zwischen alter Seidenstrasse und der Wiege Georgiens

Hier erzähle ich Euch jetzt, wie Georgien so ist. Wir landeten mitten in der Nacht in Tiflis, ich habe ein Airbnb in Mzcheta gebucht, was ca. 20 km ausserhalb von Tiflis liegt. Nach fast 4 Wochen Porto wollten wir erstmal wieder ins grüne und nicht schon wieder in der Stadt wohnen. Das war eine wirklich super Entscheidung, wie wir im Nachhinein finden. Volle Empfehlung! Unser Airbnb Host holte uns für 20€ ab, der Preis war etwas hoch aber trotzdem noch ok für die 50 Minuten Fahrt.

Wie wir erst später lesen sollten, ist Mzcheta die älteste Stadt Georgiens und ein religiöses Zentrum Georgiens. Das wir mit Religion wenig am Hut haben, merken wir schnell, denn die entsetzten Blicke älterer Damen bezogen sich ganz offensichtlich auf unsere “kurze” Kleidung. Aber da wir eh keine Kirchen besichtigen wollen, ist uns das schnurz. Der Ort hat auch so großen Charme, die Menschen sind sehr liebenswürdig und es ist einfach sehr angenehm. Hier laufen die Uhren einfach langsamer.

Airbnb in Georgien

Unsere Airbnb Omi Maria, die Omi von Buta unserem Airbnb Host, ist total süss. Sie bringt uns ständig irgendwelche Leckereien. Und sie versucht mit uns Deutsch zu sprechen. Sie hat einen analoges Googleübersetzer in Form eines abgegriffenen Minibuches. Echt niedlich. Da sie da nicht weiter kommt, holt sie irgendwann ihr Handy, weil sie gesehen hat, dass wir alles mit einer Übersetzer App übersetzen. Da es uns in Mzcheta so gut gefallen hat, bleiben wir statt der geplanten vier Tage zwölf Tage vor Ort.

mit google translate geht sogar georgisch

Auf dem Markt in Mzcheta lernen wir dann Dali kennen, eine junge, total symphatische Georgierin. Übrigens Magaria heißt schön, so wie die Blume. Wir verstehen uns auf Anhieb und sie erzählt, dass sie gerne den Touristen in Tiflis ihre Stadt zeigen möchte. Wir sagen ihr, sie kann es gerne an uns testen und so werden wir von einem Freund von Dali nach Tiflis gefahren. Sie zeigt uns Tiflis an einem Tag und wir sind total begeistert.

Tiflis ist eine Stadt zwischen alt und hochmodern. Ein Architekturmix aus alt und sehr gewagt neu. Für eine Tour durch Tblisi steht Dali selbstverständlich zur Verfügung. Nach Terminabsprache in englisch kann`s losgehen. Für eine halbtagestour zahlst du 20 Lari/Gel (7€) und für einen kompletten Tag 45 Lari/ Gel (15€).                                                                  Kontaktiere uns einfach unter tiflis@reisefreiheit.eu und wir leiten deine Kontaktdaten gerne weiter.

Tips für Tiflis oder Tblisi wie man hier sagt

Man kann Tblisi an einem Tag erkunden, Tblisi ist nicht so groß, dafür gibt es viel zu sehen:

1.Klasse mit dem Zug nach Batumi

Der Abschied musste dann doch sein und Maria war sehr traurig. Wir waren ihre längsten Gäste, die meisten bleiben da nur 2-3 Tage, weil sie sich die Kirchen ansehen und in den Bergen wandern. Maria und ihr Mann Tamasi schenken uns noch frisch gepflückte Rosen aus ihrem Garten. Wir laufen den Berg runter wo es Taxis gibt und jede Menge Maschrutkas. Die werden genauso hart ausgesprochen wie geschrieben.

Wie man von Mzcheta über Tiflis nach Batumi kommt

Von Mzcheta nach Tiflis kann man also ganz günstig mit dem Maschrutka fahren, das ist so eine Art Minibus. Meistens haben sie bereits ein Schild vorne im Auto wo die Reise hingeht. Man fährt vielleicht 25 min und es kostet 1 Lari (ca 0,30€). Der Maschrutka hält ca 4 km vom Stadtzentrum Tblisi entfernt. Da wir einen Zug nach Batumi gebucht hatten, mussten wir natürlich zum Hauptbahnhof in Tiflis. Leider hat uns keiner der Taxifahrer verstanden und alle haben nur auf die Metro gezeigt, die wir noch gar nicht sehen konnten. Wir hätten auch etwas mehr gezahlt, aber kein Taxifahrer verstand uns.

So sind wir dann noch die zwei Stationen zum Hauptbahnhof mit der Metro gefahren. Hat uns dann 3 Lari (1€) gekostet, aber weil da eine wiederaufladbare Plastikkarte dabei war, für die man Pfand bezahlt. Aber auch das hält sich in Grenzen. 

Verstehe nur Bahnhof

Da es bei googlemaps nicht ganz eindeutig ist, wo denn der Hauptbahnhof genau ist und die Webseite der georgischen Bahn mit einem Flash Player arbeitet, den ich mir nicht runterladen wollte, hab ich bei googlemaps mal einen Eintrag mit Bildern gemacht.

Zum Abschied schenken uns Maria und ihr Mann Tamasi Rosen aus ihrem Garten<3

3 Tage zuvor habe ich unsere Zugtickets über die Webseite der Bahngesellschaft gebucht. Das war super unkompliziert und preiswert. Für die 5 Stunden Strecke von Tiflis nach Batumi haben wir in der 1.Klasse 60 Lari pro Person gezahlt (ca 20€), in der 2.Klasse kostet es 20 Lari (ca 7 €). Also mit öffentlichen ist es in Georgien supergünstig.

Im nächsten Artikel geht es dann weiter in Batumi:)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.